Pfaffenhofen an der Ilm PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Sonntag, den 28. Juli 2013 um 09:53 Uhr

Die oberbayrische Stadt Pfaffenhofen befindet sich an der Ilm. Das älteste Siegel* des Ortes, das in Abdrucken seit 1333 bekannt ist, stammt wohl schon aus dem späten 13. Jahrhundert. Es zeigt den für den Namen redenden Pfaffen auf einer Bank sitzend, in der Rechten das Brevier. Seit dem Siegel von 1356 wird der Pfaffe** wachsend dargestellt. Dieses Bild findet sich auf allen Siegeln und in einen Schild gestellt in den farbigen Wiedergaben von 1523 bis zu Beginn des 19. Jahrhunderts. In der Detailgestaltung und Tingierung variieren die Darstellungen. Das heutige Wappen mit dem Zickzackbalken wurde der Nationalgarde (Bürgermilitär) und der Stadt im Jahr 1812 durch König Max I. Joseph verliehen.

Wappen der Stadt Pfaffenhofen a.d. Ilm

 

Auf einem Esslöffel aus der Mitte des 19. Jh. steht das MZ [WANERSPERGER] und es ist ein Beschauzeichen zu erkennen, welches dem auf dem alten Wappen abgebildeten Pfaffen ähnlich sieht. In der Tat findet man in den alten Gewerbeadressbüchern von Bayern aus dem Jahr 1864 den Namen Josef Wannersberger, dem dieser Löffel wohl zuzuschreiben ist. Weitere Teelöffel mit gleichem MZ aber ohne BZ sind bekannt.

*http://www.hdbg.eu/gemeinden/web/index.php/detail?rschl=9186143

**Pfaffenhofen in einem Kupferstich von 1687

http://www.billerantik.de/gallery2/main.php/d/61221-1/37.jpg

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 28. Juli 2013 um 10:11 Uhr