Oederan in Sachsen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Administrator   
Mittwoch, den 07. Dezember 2011 um 17:55 Uhr

Der Schwerpunkt meiner Forschungen sind die bisher wenig erforschten kleineren Städte Mitteldeutschlands. Somit ist es immer wieder eine schöne Entdeckung, wenn das Beschau- und Meisterzeichen einer Stadt und einem Meister eindeutig zugeordnet werden konnte.

Die folgende Punzierung stammt aus der Stadt Oederan in Sachsen (bei Chemnitz) und zeigt als BZ die Buchstaben (Oed) sowie das Meisterzeichen (I/GN) im Dreipass bzw. Kleeblatt, welches zu dem Goldarbeiter Johann Gottlieb Neumann, Bürger in Oederan seit dem 30.6.1773, gehört.

Wappen der Stadt Oederan

 

Wohl sein Sohn Carl Gottlieb Neumann, der am 31.3.1814 das Bürgerrecht in Oederan erhielt, nutzte ein [N] als Meisterzeichen. Es liegen Löffel mit dieser Punzierung vor, die zwischen 1829 und 1836 datiert sind.

Quelle: C.Schaffarschick MA Stadtarchiv Oederan

Lit: Bürgerbuch von Oederan

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 07. Januar 2012 um 16:40 Uhr